Der Weg ist das Ziel...
und ohne Ziel keine Weg!

Ich war chronisch krank

10.3.2020

Meine wundersame Heilung

Ich möchte Euch von meinem ganz persönlichen Wunder erzählen. Ich leide seit knapp 25 Jahren an Morbus Crohn, einer entzündlichen Darmkrankheit und in mehr als 10 schweren OPs wurden mir bisher fast anderthalb Meter Darm entfernt. Zusätzlich bekam ich immer mehr Begleiterkrankungen, wie Rheuma und Arthrose. Ich hatte zwei Schlaganfälle, hatte immer Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen.

Ich konnte mich ohne Schmerzmittel kaum noch bewegen. Meine Psyche ging immer mehr in den Keller und mein Glaube an Besserung war so gut wie verschwunden. Trotzdem probierte ich zwei Drittel meines Lebens alles was Du Dir vorstellen kannst um gesund zu werden. Ich bin durch ganz Deutschland gefahren, auf der Suche nach Hilfe, kompetenten Ärzten und oder anderen Methoden zur Steigerung meiner Lebensqualität bzw. zur Schmerzlinderung. Ich war bei Heilpraktikern, Schamanen, Aufstellungen, Privatärzten, sogar bei Wunderheilern, also all dem, was die Krankenkasse nicht trägt.

Jedesmal wieder war ich in großer Hoffnung jetzt doch noch Hilfe zu bekommen, welche auch oftmals kurzfristig eintrat, aber leider nicht anhielt. Im November 2019 hörte ich das erste Mal von Peter Reichardt, einem Friseur, der Hypnose macht. Ich war doch schon überall und jetzt soll mir ein Friseur helfen? Ich fragte eine Freundin, die schon mal bei ihm war, und sie erzählte mir was von Zusammenhängen mit meiner Mutter und übernommenen Gefühlen aus der Kindheit. Ich war sehr skeptisch. Das sollte es jetzt sein und mir helfen?

Nach einigem Zögern entschloss ich mich es zu versuchen. Als ich Peter dann das erste Mal traf, hörte er mir lange zu und sagte dann, als ich Ihn endlich zu Wort kommen ließ ;-), dass er meine Erwartungen nicht erfüllen könne. Peter erklärte mir, dass er keine Arzt sei und generell nicht glaube, dass ein Mensch einen anderen heilen kann. Allerdings erklärte er mir auch einige für mich sehr plausible Zusammenhänge und dass er denkt, dass ich mich selbst heilen kann, wenn ich es will. Da habe ich Ihn erst mal ausgelacht. Nachdem er mir allerdings UNWIDERLEGBAR bewiesen hatte, an wie vielen Stellen ich mich selbst blockiere, fand ich seine Herangehensweise sehr spannend, denn das hatte ich noch nie so gehört.

Bisher hatten alle für mehr oder weniger Geld versprochen mich gesund zu machen. Wir vereinbarten einen zweiten Termin, bei dem er mir Möglichkeiten aufzeigte. Er schlug mir vor, echte Entscheidungen für mein Leben zu treffen, also in meinem Denken. Vor allem Dinge, die in meinem Augen erst mal nicht viel oder eher nichts mit meinen Krankheiten zu tun hatten. Allerdings blieb nicht eine einzige Frage unbeantwortet. Seine Hauptaufgabe, sagte Peter, ist mich zu unterstützen die Entscheidungen, die ich getroffen habe, auch einzuhalten und vor allem die Situationen zu erkennen, in denen ich mich verändern will.

Das war/ist ganz schön schwer, denn ich musste erkennen, was ich Peter erst nicht glaubte, dass ich mein Verhalten alleine nicht wirklich verändern kann. Und ab jetzt war es für mich wie Magie. Mit einer von Peter entwickelten Methode unterstützte er mich, meine Entscheidungen gegenüber meinen Freunden, selbst gegenüber meiner Mutter und meinem Kind immer mehr durchzusetzen. Peter erklärte mir, dass es für JEDES Verhalten oder Denken, das ich habe unbewusste Auslöser gibt, welche mich zwingen, bestimmte Entscheidungen zu treffen.

Das immer wieder, ohne Ausnahme bestätigt zu finden, finde ich bis heute echt krass.

Ich wollte nie so werden wie meine Mutter. Ich dachte immer, ich sei frei in meinen Entscheidungen, vor allem weil ich dachte immer alles anders gemacht zu haben wie sie… und ich mußte jedoch feststellen, dass meine Tochter sich heute genau so unverständig mir gegenüber verhält wie ich damals gegenüber meiner Mutter. Wieso wiederholt sich unser Erleben immer wieder? Mit Partnern, im Beruf, wie Menschen mit uns umgehen?

Nach Peter gibt es unumstößliche Lebens-Prinzipien, die für jeden Menschen gelten. Nachdem ich diese verstanden hatte, verstand ich wie von Zauberhand mein Leben. Ich verstand, an welchen Stellen ich mich immer wieder selbst krank gemacht habe und seit ich, mit Peters Unterstützung, begonnen habe, damit aufzuhören, veränderte sich alles. Ich hatte sofort weniger Stress, war entspannter, die Schmerzen wurden von Tag zu Tag weniger, manche waren sogar sofort weg und sie blieben weg.

Und jetzt das zweite Wunder Parallel mit allem oben erlebten empfahl mir Peter, mich neben aller Selbstverantwortung und da es mir auch besser ging, zu einem Arzt zu gehen mit dem er kooperiert. Er sagte, dass mir eine unabhängige, themenübergreifende Sicht der Situation meines Körpers möglicherweise auch dort die Augen öffnen würde. 

Das Erstaunliche ist, dass alle meine Themen EINEN Ursprung haben und alle miteinander verbunden sind oder aufeinander aufbauen. Nach einem speziellen Blutbild, Messungen, sowie einem Schwermetall-Test erklärte mir der Arzt auf der körperlichen Ebene, was in meinem Körper passiert, und das komplettierte meine Sicht. Ich erlebte das zweite Mal eine vollkommen andere Herangehensweise.

Genau wie bei Peter Reichardt, nur auf der körperlich-medizinischen Seite, erklärte er mir die Zusammenhänge, die ich mit meinem kompletten Erleben der letzen 25 Jahre nur bestätigen kann. Ich erkannte, dass auf der Ursache der erlebten Traumen sich mein Körper über mein gesamtes Leben eine Falle nach der anderen gebaut hat und zusätzlich die Tonnen an Medikamenten, Schmerzmittel, Kontrastmittel u.s.w. welche ich über die Jahre konsumierte habe, da bin ich der lebende Beweis, ihre Wirkung nicht verfehlt haben.

Dr. Krah gab mir ein tiefes Verstehen und darauf aufbauend eine Strategie auch auf der körperlichen Ebene selbst Verantwortung zu übernehmen. Ende Dezember 2019 entschied ich, ausgewählte Ergänzungsmittel zu nehmen und zusätzlich meinen Körper von Schwermetallen und Kontrastmitteln zu befreien, welches ich durch die vielen MRTs und meinen Beruf aufgenommen hatte.

Was Peter Reichardt und der Dr Krah machen, habe ich in 25 Jahren Krankheitsgeschichte noch nicht erlebt. In der zweiten Sitzung haben wir „nur“, in Anführungsstrichen, 3 Themen aufgearbeitet und diese hatten, wie schon gesagt, nichts mit der Erkrankung zu tun. Das Ergebnis: „Ich bin so gut wie schmerzfrei raus... unglaublich für mich... Ja, Selbstzweifel hatte ich, dass wusste ich im vornherein und mit meiner Selbstliebe war es, sagen wir mal, nicht ums beste bestellt.

Aber genau das waren für mich die Auslöser, warum ich seit Jahren Schmerzen in den Gelenken und Kopfkino hatte. Das Krasse war, ich konnte am Anfang… nein ich muß eher sagen ich WOLLTE es mir nicht vorstellen, es nicht glauben, dass Denken so eine Auswirkung auf mein Erleben hat. Aber mein Körper zeigte mir eindeutig, dass es stimmte.

Die erste Woche nach dem Coaching ging es mir blendend, auch wenn ich schlecht schlief und viel schwitzte. Laut Peter sei das wohl „normal“, da mein Körper „arbeitete“... Wir brauchten noch zwei, drei Sitzungen, relativ zeitnah, damit das bearbeitete nicht wieder von anderen Themen angepiekst wird und auch die Schlafstörungen verschwanden in kurzer Zeit.

Meine Schmerzen sind dauerhaft verschwunden auch die permanente Entzündung im Körper geht messbar zurück - das ist wie ein Wunder für mich. Mittlerweile habe ich auch zwei von Peters Seminaren besucht und es ist erstaunlich, was jetzt alles in meinem Leben passiert. Ich weiß, ich werde jetzt die gewonnene Lebensfreude beibehalten und es geht mir SAU GUT! So gut, wie nie zuvor... :-D

Danke Katrin Jäsch

 
 
 
Anruf
Karte
Infos